Lila Pilz unter Kastanienbäumen

Hallo zusammen
Bei einer Wanderung sind wir am südlichen Walenseeufer (Murg) auf die abgebildeten Pilze gestossen. Es waren dutzende, jeweils in kleinen Gruppen, Hut der grössten Exemplare nicht breiter als ca. 5cm, immer in der Nähe von Edelkastanien. Ein violetter Rötelritterling ist es wohl eher nicht (die Lamellen sind beige bis bräunlich). Was sonst? Auffällig die Längsstreifen auf dem Fuss sowie die Streifung des (jungen) Hutes.

murg_161017_3 murg_161017_1 murg_161017_2

4 Kommentare

  1. Hallo Majestix..

    Die Farbe der Lamellen und der radialfaserige Hut (der sicher bald aufreisst), weisen auf eine giftige Gattung hin 😉
    Vielleicht hilft dieser kurze Satz schon, um dich auf die richtige Spur zu bringen?
    Mit der richtigen Gattung und der Farbe des Pilzes, findest Du sicher schnell die Lösung.
    Viel Spass und sonst einfach nochmals fragen 😉

    1. Ok, merci, die Tipps waren aufschlussreich. Ich gehe also davon aus, dass es sich hier um den violetten Seiden-Risspilz (Inocybe geophylla var. lilacea) handelt. Lieber Gruss.

  2. Liebe Jeannine

    Ich denke, du liegst richtig. An Majestix habe ich noch einen Tipp: Die Lamellen der Rötelritterlinge kannst du wie auf einer Seifenschicht verschieben, was du bei den Risspilzen niemals machen kannst. Ich habe noch viele selbst zusammengestellte schriftliche Tipps, die du gerne haben kannst.

    Grüessli Franco

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.